Wochenmarkt am Winterfeldtplatz Berlin

Wochenmarkt am Winterfeldtplatz Berlin. Er wird gerühmt, einer der größten Gemüse- und Wochenmärkte Berlins zu sein und ist über die Grenzen Schönebergs hinaus bekannt: der Wochenmarkt auf dem Winterfeldplatz. Jeden Mittwoch und Samstag verwandelt sich der doch sonst recht karge Platz, auf einmal in einen lebhaften Schmelztiegel aus Düften, Geräuschen, Farben… und besticht durch eine riesengroße Auswahl. Obst und Gemüse, Blumen, Käse, Kräuter, Tee, Fisch, Brot, Kuchen, Käse, Essig und Öl, vieles in Bioqualität. Wer noch nichts gegessen hat oder eine kleine Stärkung zwischendurch braucht, findet an den vielen Ständen auch eingelegte Oliven, Lammwürstchen, Thaisüppchen, Pelmenis, Kaiserschmarrn, Apfelstrudel, Crêpes und kann sofort davon naschen.  Eigentlich könnte man gleich alle Mahlzeiten des Tages zusammenlegen und sich einfach stundenlang durch das breite Angebot des Marktes schlemmen. Dem setzt allerdings die Sperrstunde des Marktes ein Ende. Rast von den Einkäufen und den vielen Eindrücken findet man in den unzähligen Cafés und Bistros, die den Winterfeldplatz und die Nebenstraßen säumen.
Nicht nur das reichhaltige Angebot auch die besondere Mischung aus Anwohnern, Touristen, Ur-Berlinern, Zugezogenen, Transen und Schwulen macht den Markt vor allem samstags zum Melting Pot Berlins. Während der eine aufgetufft über den Platz stakst, wischt die Mutter dem Kleinkind den vollgeschmierten Mund ab und der nächste rückt sich seine Krawatte zurecht und putzt mit dem Stofftaschentuch den Lackschuh.